Honig

Kristallisierter Honig?!?

Haben Sie sich nicht auch schon oft gefragt, warum der Honig beim örtlichen Imker manchmal sehr schnell kristallisiert.

Die Kristallisation von Honig ist ein ganz natürlicher Vorgang und eigentlich sogar ein Beweis für die wertvollen Inhaltsstoffe im Honigglas. Dieser Honig kann durch Erwärmen im Wasserbad jederzeit sehr leicht wieder flüssig gemacht werden.

Der Honig darf hierbei nicht über 40 Grad Celsius erwärmt werden! Andernfalls wird er zwar NIE mehr kristallisieren, aber viele wertvolle Inhaltsstoffe gehen verloren!


Honigsorten

Der cremig gerührte Honig wird vor dem Abfüllen durch wiederholtes Rühren in seiner natürlichen Kristallbildung unterbrochen. Dadurch entsteht ein feinkristalliner Honig, der auf ganz natürliche Art und Weise immer streichfähig bleibt und als Brotaufstrich sehr beliebt ist.

 

Waldhonig entsteht nicht aus Blütennektar, sondern durch gewisse Blattlausarten, die von Tanne, Fichte oder anderen Baumarten Saft saugen; in manchen Jahren sieht man sogar im Spätsommer Tropfen auf den Nadeln dieser Bäume. Diese süßen Tropfen werden von den Waldameisen, Bienen und auch Wespen eingesammelt. Aufgrund seiner Herkunft vom Pflanzensaft hat der Waldhonig seine dunkle Farbe und das deutlich würzigere Aroma.

 

Übrigens:

 

Das angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum wurde den Imkern aufgrund eines EU-Gesetzes für Lebensmittel vorgeschrieben.

 

Ein wichtiger Grund zum Kauf von Honig beim Imker aus Ihrer Region ist und bleibt die Bestäubungsleistung der Bienen!

 

Albert Einstein: Wenn die Biene einmal von der Erde

verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben: Keine Bienen -> keine Bestäubung -> keine Pflanzen -> keine Tiere -> keine Menschen

 

Gerne beantworten unsere Imker auch Ihre Fragen über die faszinierende Welt der Bienen und Honiggewinnung.

Wir wären hoch motiviert, Ihnen beim Erlernen der nötigen Kenntnisse zu helfen! Fragen Sie uns einfach ...

 

 

 

Weitere regionale Informationen finden Sie auch im Internet unter: www.imker-schwaben.de/